Dienstag, 2. Juni 2015

Reste-Büdel

Manchmal wandern Dinge in meinen Stoffschrank, wie alte Weißwäsche oder Tischdecken, einfach weil ich sie schön finde. Wenn sie dann lange genug bei den Streichelstöffchen gelegen haben ,wird auch was draus.
Bei der Suche nach passendem Stoff sind mir zwei Tischdecken in die Hände gefällen, die ich schon vor längerem angeschnitten habe.  Sie haben mich dazu verführt, mal wieder etwas völlig unmaritimes zu nähen. Stoffbeutel kann man immer gebrauchen, und so wurden gleich zwei daraus, nach einem Schnitt, den ich schon vor Jahren gezeichnet und "Tüdelbüdel" getauft habe.
Ich weiß nicht, ob sie in ihrem letzten Leben auch schon Geschwister waren, jetzt sind sie es jedenfalls.




Mal sehen, wie lange sie bei mir bleiben, denn ganz viele von diesen Taschen habe ich schon verschenkt, weil irgendjemand sagte: Ach, ist die schön!
Für gewöhnlich sage ich dann: Nimm sie mit, ich mach mir eine neue :)

Und jetzt gehe ich beim    CreaDienstag    stöbern, vielleicht finde ich noch ein paar schöne Ideen, meine Reste zu verwerten.

1 Kommentar:

  1. Die Taschen sind wunderschön geworden. Haben so einen skandinavischen Touch. Wirklich klasse! Auch im Set, sie passen wirklich perfekt zueinander.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen